Porträt des Autors

Am 7. September 1926 reist Walter Benjamin zum ersten Mal nach Marseille.

Haschisch in Marseille

Im Dezember 1927 nimmt Benjamin erstmalig an Drogenexperimenten teil, die unter der medizinischen Leitung von Ernst Joël...

das Hotel

Erste Station das Cafe Ecke Cannebiere und Cours Belsunce. Vom Hafen gesehen das rechte, also nicht mein...

das Labyrinth

Im Augenblick des Platznehmens aber schien mir das Mißverhältnis: mich an einem so großen Tisch zu placieren, so...

die Hafenkneipe

Gesichter, die ich gemeinhin aus einem doppelten Grunde gemieden hätte: weder hätte ich gewünscht, ihre Blicke auf mich zu...

»bei Basso«

Mir schien die Liebe, die diesen Booten mit ihrem Namen versprochen war, wunderbar schön und rührend.

Neues Sehen

Und kein Zweifel, daß wirklich Schönes, Einleuchtendes unerweckt bleibt.

Rue Paradis

An ein sehr versunkenes Glücksempfinden, das nachher auf einem Seitenplatz der Cannebiere auftrat, wo die Rue Paradis in...

das Tanzlokal

Ab und zu trat ein Chinese in blauseidenen Hosen und rosa leuchtender Seidenjacke heraus. Das war der...

der Stimmenlärm

Es klang dann ab, als ich über die Cannebière ging und endlich einbog, um in einem kleinen Café des Cours Belsunce noch...

Letzte Kontakte

1937 veröffentlichen die Cahiers du Sud zum zweiten Mal einen Text von Walter Benjamin: L’angoisse mythique chez...